Craniosacrale Therapie

Vom Schädel (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum) wird unser Nervensystem durch die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit genährt und geschützt. Das feine Pulsieren dieser Flüssigkeit ist fühlbar als rhythmische Bewegung, die sich über das Bindegewebe im ganzen Körper ausbreitet. Der Craniosacral-Therapeut kann anhand der Qualität dieses craniosacralen Rhythmus Blockaden, auch emotional und seelisch, die sich auf körperlicher Ebene zeigen, aufspüren und diese durch eine sanfte Berührung lösen.

Die craniosacrale Therapie stärkt die Selbstheilungskräfte und wird angewandt bei:

  • Chronischen Schmerzzuständen wie Migräne, Kopf-, Nacken und Rückenschmerzen
  • Körperlichen und seelischen Traumata
  • Stress, Erschöpfung, chronischer Übermüdigung, Burnout
  • Belastenden Lebenssituationen
  • Hyperaktivität, Konzentrationsschwäche und Lernschwierigkeiten

Weitere Informationen unter: www.upledger.de